Was versteht man unter dem Begriff „Nachhaltigkeit“?

„Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.“ – Charles Darwin

Nachhaltigkeit bedeutet für mich die Ressourcen so zu behandeln und zu verwenden, dass sie überleben können und auch in Zukunft existieren. (Umwelt)bewusst leben könnte man auch sagen.

Klingt erst einmal relativ einfach, aber viele Punkte werden dabei oft nicht bedacht. Zumindest ging und geht es mir so, denn das Thema ist unheimlich komplex. Ich werde in diesem Beitrag und auch in den zukünftigen Beiträgen zu diesem Thema nicht auf alle Bereiche eingehen, sondern habe für mich interessante Bereiche herausgefiltert. Bei meiner Recherche habe ich aber festgestellt, dass man nahezu in jedem Bereich etwas finden kann, das verbessert werden kann, damit es nachhaltig ist.

Zuviel Müll, insbesondere Plastik, schadet der Umwelt. Dieser Punkt ist wohl jedem bekannt. Aber wusstet ihr zum Beispiel, dass auch in Waschpulver, Shampoo, etc. Plastik enthalten ist? Nein? Ich bisher auch nicht. Ist aber so. Dies gelangt mit dem Abwasser in die Weltmeere und schadet letztendlich den Tieren.

Zur Nachhaltigkeit gehören aber nicht nur der Umweltschutz. Insbesondere beim nachhaltigen Reisen müssen auch die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt werden. Wie sind die Arbeitsbedingungen der Angestellten? Welche Auswirkungen hat der Tourismus für die Einheimischen und die Natur?

Bei Golfreisen werden z.B. die Golfplätze künstlich bewässert, damit der Rasen schön grün ist. Schließlich möchte niemand auf einer abgenutzten Grünfläche Golf spielen. Für die Bewässerung wird Wasser benötigt, was wiederum in vielen Regionen ein Luxusgut ist und  nur sehr knapp vorhanden ist. Oftmals haben Einheimische weniger Wasser zur Verfügung als für die künstliche Bewässerung von Grünanlagen in Touristenregionen verwendet wird. Die Touristen sind gleichzeitig in diesen Regionen eine unverzichtbare Einnahmequelle für die Einheimischen, auf die nicht verzichtet werden kann.

In den nächsten Beiträgen werde ich noch näher auf unterschiedliche Bereiche eingehen, wie z.B. die Auswirkungen auf die Tierwelt, die Arbeitsbedingungen und vor allem auch, was wir dagegen tun können.

Inspiriert dazu wurde ich vor allem durch die Seite von Rachel (mamadenkt) und dem Buch „Fairreisen“ von Frank Herrmann aus dem Oekom Verlag.

Habt ihr euch schon mit dem Thema der Nachhaltigkeit auseinander gesetzt? Wie sind eure Erfahrungen?

 

2 Kommentare zu „Was versteht man unter dem Begriff „Nachhaltigkeit“?

  1. Hallo Nicole,

    jetzt komme ich endlich dazu, etwas beim Lesen aufzuholen. 🙂

    Das mit dem Plastik in Shampoos ist mir schon bewusst gewesen, Mich wurmt immer wieder, dass dieses Teufelszeug mittlerweile allgegenwärtig ist und es scheinbar kein Entrinnen gibt. Um es zu reduzieren können wir aber beispielsweise Plastik gar nicht erst produzieren, wo es Alternativen gibt – und davon gibt es zahlreiche. Damit das aber auch in der Industrie ankommt, können wir es momentan nur mit unseren Kaufentscheidungen beeinflussen.

    Lieber Gruß,
    Philipp

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s