Bella Italia – Ein Tag in Venedig

Ein Ausflug nach Venedig durfte in unserem Urlaub am Gardasee natürlich nicht fehlen.

Nachdem Verona schon sehr voll und von Touristen überlaufen war, hatten wir uns in Venedig auf das Schlimmste eingestellt. Reiseführer kündigten schon ein sehr hohes Preisniveau an, sodass wir uns zur Vorsicht Verpflegung mitgenommen haben.

Von Peschiera del Garda kommt man in knapp 1,5 Stunden bequem mit dem Zug nach Venedig. Bei kurzfristigen Fahrkartenkauf ist der Schnellzug nicht ganz günstig, aber dennoch empfehlenswert.

Also sind wir letztendlich mit einer sehr kleinen Erwartung mit dem Zug nach Venedig gefahren. Eigentlich nur, weil es für uns irgendwie ein Muss war – wenn man schon mal in der Nähe ist…

Als wir dann aus dem Bahnhof heraus kamen, waren wir irgendwie gleich beeindruckt. Direkt vor uns lag der Canal Grande mit einem Fährterminal.

Wir haben uns erst einmal links gehalten und sind der Einkaufsstraße gefolgt bis zur Ponte delle Guglie in Richtung Casino und weiter zur Piazza San Marco (Markusplatz) mit der Basilica di San Marco (Markusdom).

Die Piazza San Marco war überfüllt von Touristen, Fotografen und Tauben. Der Platz ist geprägt von der Basilica di San Marco und wird umgeben von alten Verwaltungsgebäuden. Heute befinden sich Geschäfte, Cafés und Museen in den Gebäuden. Das bekannteste Café ist das Caffè Florian. Hier bekommt man einen Espresso für ca. 6 Euro und einen Cappuccino für 12 Euro.

Die Ponte di Rialto (Rialtobrücke) wollten wir natürlich auch unbedingt sehen. Also sind wir den zahlreichen Wegweisern der Highlights der Stadt gefolgt, um das bekannte Bauwerk der Stadt zu sehen.

Die Stadt war bei Weitem nicht so überlaufen, wie von uns befürchtet, sodass wir uns entspannt und gemütlich durch die Gassen treiben lassen konnten und die Stadt mit ihren zahlreichen Brücken und Kanälen auf uns wirken lassen konnten. Sicherlich sind wir das Ein oder Andere Mal im Kreis gelaufen, haben aber trotzdem immer wieder etwas Neues entdeckt.

Venedig hat für sich einen ganz eigenen Flair und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir waren positiv überrascht und die Stadt hat uns beide überzeugt. Wir kommen sicherlich noch einmal wieder. Dann aber etwas länger als nur einen Tag…

Hier noch ein paar Eindrücke:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Gedanke zu „Bella Italia – Ein Tag in Venedig“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s