Bücher im März

 

Diesen Monat habe ich wieder mehr gelesen und fühle mich gut damit!

Das Kind
Autor: Sebastian Fitzek

Der 10-jährige Simon ist davon überzeugt in seinem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein und bittet den Anwalt Robert Stern um Hilfe. Die Verblüffung von Stern wandelt sich schnell in Verwirrung und Erschrecken, als er an den beschriebenen Tatorten tatsächlich auf Leichen stößt. Stern versucht Simon zu helfen und begibt sich damit selber in Lebensgefahr… Weiterlesen „Bücher im März“

Bücher im Februar

 

Der Februar war bei mir ein ganz schlechter Monat, was die gelesenen Bücher angeht. Eigentlich habe ich nicht mal ein Buch geschafft. Es hat mich diesmal einfach nicht gepackt…

Breaking News
Autor: Frank Schätzing

Der deutsche Journalist Tom Hagen will immer mit an der Front sein, live bei den Geschehen dabei sein. Sei es bei einer Geiselbefreiung in Afghanistan oder bei der Ergreifung Gaddafis. Als er aus Israel keine Story liefern kann, greift es zu einer Lüge und trifft beim Geheimdienst einen wunden Nerv…. Weiterlesen „Bücher im Februar“

Bücher im Januar

 

Im Januar habe ich auch nicht so viele Bücher geschafft, wie eigentlich gewollt. Aber das Jahr hat ja gerade erst begonnen…

Die Unendliche Geschichte
Autor: Michael Ende

Bastian Balthasar Bux, ein Schuljunge, der von seinen Mitschülern gehänselt wird und von seinem Vater auch kaum Aufmerksamkeit bekommt, kommt in den Besitz des Buches der „Unendlichen Geschichte“ und fängt auf dem Dachboden der Schule an, darin zu lesen. Er taucht immer mehr in die Geschichte ein, sodass er bald selber Teil der Geschichte ist…

Fazit: Ich fand und finde dieses Buch großartig. Es hat mich von Anfang bis Ende mitgerissen und ich war beim Lesen komplett in Phantasien, der Welt, in der die Geschichte spielt.

Weiterlesen „Bücher im Januar“

Bücher im Dezember

 

 

Eine recht überschaubare Liste der Bücher, die ich im Dezember gelesen habe.
Was habt ihr gelesen?

Die Furcht des Weisen Teil 1 und Teil 2
Autor: Patrick Rothfuss

Die Furcht des Weisen“ ist die Fortsetzungsgeschichte des Fantasyromans „Der Name des Windes“. Der Gastwirt Kote erzählt seine Lebensgeschichte einem Chronisten, der diese für ihn aufschreiben soll. Bedingt durch eine Intrige muss Kvothe die Universität verlassen und begibt sich auf die Suche nach den Chandrian, die seine Eltern getötet haben. Hierbei gelangt er an den Hof von Maer Alveron. Schließlich gelangt er auf seiner Suche in das Reich der Fae, wo er Felurian begegnet,…..

Fazit: Zugegebenermaßen ist Fantasy nicht unbedingt mein Lieblingsgenre und mit dem Buch „Die Furcht des Weisen“ habe ich mich anfangs, wie auch schon mit „Der Name des Windes“ wirklich schwer getan. Nachdem ich dann aber selber in der Geschichte angekommen bin, konnte ich das Buch nicht aus den Händen legen und habe mit Kvothe mitgefühlt. Für Fantasy-Liebhaber auf alle Fälle empfehlenswert und für alle anderen vielleicht eine Möglichkeit mal ein neues Genre auszuprobieren. Weiterlesen „Bücher im Dezember“